Apr 032013
 

Kindern und Jugendlichen die Welt der Medien näherzubringen und sie vor allem dabei zu unterstützen, kreativ aber auch kritisch mit neuen Technologien umzugehen – das ist die Aufgabe der sk stiftung jugend und medien seit mehr als 35 Jahren. Anfang der 80er Jahre sah die Arbeit der Stiftung allerdings noch ganz anders aus als heute: Das „Computermobil“, ein Bus ausgestattet mit Rechnern, ermöglichte Kindern und Jugendlichen damals in erster Linie den Zugang zu „Neuen Medien“. Inzwischen wurde das Computermobil eingetauscht gegen Schulungsräume in Köln und Bonn  und längst dreht sich nicht mehr alles nur um den Computer an sich. Auch der Umgang mit Film- und Fotokameras, das Produzieren von Hörspielen, Roboterprogrammierung oder neuerdings die Anwendungsentwicklung für Smartphones stehen auf dem Programm.

  • Im Bereich der Medienbildung bietet die sk stiftung jugend und medien in diesem Jahr wieder über 100 kreative Ferien-Workshops für 10- bis 16-Jährige an. Mehr dazu hier.
  • Die Workshop-Reihe „Jobtester“ ermöglicht 15- bis 21-Jährigen darüber hinaus Einblicke in Medienberufe. Hier unterziehen Jugendliche ihren potenziellen Traumberuf einer Art Realitäts-Check, indem sie mit Profis aus der Medienbranche praktisch zusammenarbeiten und so aus erster Hand Informationen zu Berufsbildern bekommen. Neue Berufe in diesem Jahr sind zum Beispiel Drehbuch-Autor, Event-Manager und Mediendesigner. Die Termine 2013 sind hier einsehbar.

Informationen zur sk stiftung jugend und medien gibt es unter www.sk-jugend.de .

 

 

 Posted by at 09:03

Sorry, the comment form is closed at this time.