Referentinnen 2011

 

Hatice Akyün, Journalistin und Autorin, aufgewachsen in Duisburg. Lehre als Justizangestellte beim Amtsgericht, Au-pair-Mädchen in New York. Abitur, Volontariat und Studium. Als Society-Reporterin beim Gesellschafts- und Lifestyle-Magazin „Max“ in Berlin. Seit vier Jahren als freie Journalistin unter anderem für den SPIEGEL, EMMA und den Berliner Tagesspiegel tätig. 2005 erscheint ihr erstes Buch „Einmal Hans mit scharfer Soße“ über „ihr Leben in den Parallelwelten zwischen Bosporus und Berlin“. 2008 erscheint ihr zweites Buch „Ali zum Dessert – Leben in einer neuen Welt“. Weitere Infos: www.akyuen.de

 

 

 

Bettina Böttinger, ist die beliebteste Talkerin im deutschen Fernsehen – so das Ergebnis einer Umfrage, die im Januar 2011 in der HÖRZU veröffentlicht wurde. Seit März 2006 moderiert die gebürtige Düsseldorferin im WDR Fernsehen die Talkshow „Kölner Treff“ und seit Januar 2007 im Wechsel mit Randi Crott und Holger Noltze die WDR-Kulturmatinée „west.art TALK“. Ihre Laufbahn begann als Rundfunk- und Fernsehjournalistin und –redakteurin, ihre erste Show „B. trifft …“ (ab 1993) gehört zu den Klassikern der deutschen Talkformate. Darüber hinaus ist sie als Geschäftsführerin ihrer Kölner Produktionsfirma Encanto aktiv. Zahlreiche TV-Formate hat das Unternehmen produziert: die eigenen Talkshows, Tier-Docutainment-Formate, Koch- und Ratgebersendungen sowie weitere Unterhaltungsformate. Zudem ist Bettina Böttinger als Moderatorin von Events und Galas im Einsatz – und vielfältig sozial engagiert. Sie unterstützt die Frauenrechtsorganisation „medica mondiale“, das „Mädchenhaus Köln e. V.“ sowie „burundikids e.V.“, ist Kuratoriumsmitglied der Stiftung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes „Gemeinsam Handeln“ und Botschafterin der schwul-lesbischen Förderstiftung „ARCUS“. Daneben unterstützt sie seit Jahren AIDS-Initiativen in Berlin und Köln. Für ihr hohes Engagement wurde sie mehrfach ausgezeichnet – 2007 mit dem Bundesverdienstkreuz, 2009 mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Privat hält die Bettina Böttinger die eigene Reiselust auf Trab – und natürlich ihr Dackel … Weitere Infos: www.bettina-boettinger.de

Donata Dröge, Redakteurin und Reporterin in der Nachrichtenredaktion der RTL-Gruppe in Köln. Seit 2001 Berichterstattung aus Berlin, München und Köln sowie Produktion von Auslandsreportagen in Osteuropa und Lateinamerika. Referentin der Evangelischen Medienakademie in Düsseldorf. 1999-2001 Volontariat bei n-tv in Berlin. Zuvor Abschluss des Diplomstudiengangs „Regionalwissenschaften Lateinamerika“ in Köln. Donata Dröge ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

 

 

 

Nicole Ebber, seit 2010 Projektmanagerin bei Wikimedia Deutschland. Studierte Informationswirtschaft in Köln (Diplomarbeit über die Chancen und Risiken von Creative-Commons-Lizenzen). Nach Ausflügen in die Web-2.0 und BarCamp-Szene verfolgt sie ihre Leidenschaft für freies Wissen und freie Lizenzen nun auch beruflich. Die gebürtige Westfälin lebt in Berlin und bloggt in ihrer Freizeit als antischokke.

 

 

 

Anna Hepp, Filmerin, momentan beschäftigt mit einem Porträt über den ehemaligen Frankfurter Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann. Von 1996 bis 1998 Studium der Pädagogik und Philosophie an der Universität Essen. Ab 1998 Ausbildung zur Fotografin, Abschluss 2001 mit Gesellenbrief. Seit 2001 tätig als freie und angestellte Fotografin in den Bereichen People-, Reportage- und medizinische Fotografie. 2003 Beginn des Studiums an der Kunsthochschule für Medien Köln. Abschluss 2009 im Bereich Film und Kunst mit Diplom. Ihr Diplomfilm „Ein Tag und eine Ewigkeit“ erhielt zahlreiche Festivalpreise, unter anderem in China.

 

Jenny Jung, seit Ende 2010 Freelance Consultant bei der Mediencluster NRW GmbH und Partnership Manager Creative Business Convention bei der Cologne on Pop GmbH. Studium an der Universität Siegen und Universiteit Maastricht, Volontariat und Berufseinstieg im Bereich Onlinekommunikation und Öffentlichkeitsarbeit bei der LfM Nova GmbH, dort später auch Projektmanagement (medienfest.nrw).

 

 

 

 

 

Dr. Andrea Kathage-Miosga, Redakteurin im Bereich Landespolitik / WDR. Absolventin eines WDR-Programmvolontariats. Vorher Studium der Kommunikationswissenschaft, Anglistik, Sozialwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen, 2004-2008 Promotion in Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen.

 

 

 

 

 

Jutta Klebon, seit 1992 hauptamtlich beschäftigt bei der IG Medien NRW, jetzt ver.di NRW Landesfachbereich Medien, Kunst und Industrie, in Düsseldorf. Zuständig in Nordrhein-Westfalen für die Bereiche Journalismus, Verlage, öffentlich-rechtlicher und privater Rundfunk, Medienpolitik und Berufsbildungspolitik.

 

 

 

 

 

Silke Knabenschuh, Jugendschutzbeauftragte des Onlineportals „wer-kennt-wen.de“. Studium Lehramt für Sekundarstufe I in Köln und Hamburg. Ab 2005 Medienpädagogische Fachkraft und Projektleiterin des Media Smart e.V. . Silke Knabenschuh hat zwei Kinder (4 und 2 Jahre alt).

 

 

 

 

 

Kim Lenar, ab Mai 2011 tätig als freie Fernsehproduzentin, davor Volontariat „Hamburger Morgenpost“ (1994 – 1996), Redakteurin und Reporterin „Guten Abend RTL“, Hamburg (1996 – 1998), Redakteurin und Reporterin „Exclusiv – das Starmagazin“, Köln (1998 – 2003), Chefin vom Dienst „Exclusiv – das Starmagazin“, Köln (2003 – 2007), Entwicklung und Launch des VOX Formates „Prominent!“, Köln (2006 – 2007), Redaktionsleiterin „Boulevard“ RTL & n-tv Hauptstadtstudio, Berlin (2007 – 2009), zuletzt tätig als Ressortleiterin „Aktuell, Magazin und Besser Leben“, Redaktion PUNKT12, RTL Television GmbH (2010).

 

 

 

Bella Lesnik, Journalistin, Moderatorin und Social-Media Addict. Seit 2007 arbeitet die 28jährige bei 1LIVE, Deutschlands erfolgreichstem jungen Sender. Dort hat sie die Nachmittagssendung „1LIVE mit Bella Lesnik und dem Pflug“ moderiert. Aktuell ist sie u.a. immer samstags von 18 bis 20 Uhr in 1LIVE Gold zu hören. Außerdem arbeitet Bella für YOUFM, die junge Welle des Hessischen Rundfunks, als Moderatorin, Sprecherin und Autorin für Radio und Fernsehen. Und wenn sie mal nicht on air ist, dann ist sie online: „Ich bin total verliebt in die Möglichkeit, mit so vielen Menschen durch das Internet verbunden zu sein. Endlich weiß ich auch mal, wer das da auf der anderen Seite des Radios ist.“ Deshalb verbringt Bella Lesnik auch jede freie Minute im Internet, teilt ihre Welt auf ihrer Pinnwand und findet geistreiche Kommentare „mindestens so schön wie Käsekuchen-Caramell-Cupcakes“.

 

Odile Limpach, seit 2000 Managing Director der Ubisoft GmbH, Germany, Managing Director der österreichischen Tochtergesellschaft und leitet (seit 2001) das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte. Sie absolvierte in Frankreich die Business School und machte in den USA den MBA. 1993 kam Odile Limpach nach Deutschland und betätigte sich im Bereich International Sales. Drei Jahre später (1996) wechselte sie zur Ubisoft Group, startete dort zunächst als Product Managerin, bevor sie die Position der International Marketing Managerin übernahm.

 

 

 

Anne Lührs, seit 1998 in der Aus- und Fortbildungsredaktion des Westdeutschen Rundfunks zunächst zuständig für die Volontärsausbildung, dann für die Fortbildung der redaktionellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diplom Sozialpädagogin (FH Köln) / Master of Arts (TU Kaiserslautern), danach in verschiedenen Projekten im Bereich Personalentwicklung tätig (Eventagentur und Pressestelle der Kölner Bezirksregierung).

 

 

 

 

 

Petra Müller, seit 2010 Chefin der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen. Die studierte Germanistin begann ihre Karriere in Köln als Unternehmensberaterin, bevor sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Adolf-Grimme-Institut nach Marl wechselte. Film- und Fernseherfahrung sammelte sie als geschäftsführende Gesellschafterin der Gesellschaft für Medienberatung HMR International, als Direktorin der Cologne Conference GmbH sowie in der Leitung des Ständigen Sekretariates des Deutschen Fernsehpreises. 2004 wurde Petra Müller Geschäftsführerin der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, bevor sie an die Spitze der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen rückte.

 

 

 

Elisabeth Neumann, Dozentin der RTL-Journalistenschule und der Grimme Akademie sowie großer Produktionshäuser, Coach mit den Schwerpunkten Berufsberatung, sowie berufliche Neuorientierung und Karriereberatung, Medientrainerin für die Medienakademie Köln und andere Medienhäuser. Vorherige Stationen: Reporterin und Chef vom Dienst bei stern tv, – Redaktionsleiterin bei Center TV, Redaktionsleiterin von BIZZ TV (ProSieben SAT1 Media AG), Gruner+Jahr Funk und Fernsehen, Hamburg, Head of Communications der NRW Medien / Staatskanzlei NRW, Redaktionsleiterin TV bei Western Star (Werbenetwork), Leitung aller Redaktionen, Entwicklung und Leitung der Sendung „Wirtschaft Intern“ (N24), freiberufliche TV-Journalistin und Produzentin, Reportagen, Dokumentationen und – Dokusoaps (für RTL, stern tv, Sat.1, ProSieben, ZDF, WDR, VOX und andere).

 

 

Kiki Radicke, Kiki Radicke, (Film)Ausstatterin und Mitinhaberin der RALzehn21 GmbH. Nach einem Studium Kommunikationswissenschaft UNI Essen (1991 – 1996 ), Produktionsassistentin bei der facts+fiction GmbH, Köln (1996 – 1998). 1999 beruflicher Wiedereinstieg nach zweijähriger Babypause durch die Selbstständigkeit. Projekte seitdem: Entwurf und Bau der Studiodeko für die Stylingshow von Bruce Darnell, Entwurf und Bau des neuen BIG BROTHER Hauses (BB9), Auststattung Cobra 11 Autobahnpolizei für RTL u.a.m.

 

 

 

 

Christina Wandt, stellvertretende Leiterin der Essener Lokalredaktion der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Die gebütige Bonnerin verließ ihre Heimatstadt nach dem Abitur, um in Münster und Berlin Geschichte zu studieren (und dieses Studium mit einem Magister abzuschließen). Nachdem sie an einem Gymnasium in der französischen Provinz unterrichtet und an der Uni Essen Literaturvermittlung und Medienpraxis studiert hatte, volontierte sie 1996 bei der WAZ. Später hat sie dort in der Sportredaktion und auf Seite 3 gearbeitet, aus Berlin und London berichtet. Aus familiären Gründen ging sie im Jahr 2007 zurück nach Essen. Christina Wandt ist verheiratet und hat einen sechsjährigen Sohn.

 Posted by at 13:51